1977-1979

  • Neubau der Polytechnischen Oberschule Nr. V
  • Eine 10. Klasse wechselt komplett von der Jahn-Schule zu uns.
  • Erstmalig Einschulung einer 1. Klasse. Klassen 2-9 kommen aus anderen Stadtschulen durch veränderte Einzugsgebiete.
  • Sportunterricht in den Klassen 1-8 findet im Verbinder der Schule statt.
  • Hortbetreuung der Kinder im eigenen Haus.

1979

  • Nutzung von 2 kleinen Räumen durch die Kreismusikschule.

1979-1981

  • Bau der Schulsporthalle, Nutzung ab 31.3.1981

06.10.1981

  • Namensverleihung Erich Weinert Oberschule

1990-1991

  • Kommissarische Leitung der Schule durch Herrn Karl-Heinz Haberland.
  • Ausweitung der Nutzung der Räumlichkeiten durch die Kreismusikschule.

1991/92

  • Wechsel der Schulform zur Grundschule

Name:                       Grundschule I
Schülerzahl:             262 in den Klassenstufe 1-4
Schulleiter:               Herr Klaus-Peter Eggert

1992/93

  • Höchststand der Schülerzahl: 272

1993/94

Schulleiterin:           Frau Jutta Helmecke
Schülerzahl:            244

07.12.1995      

  • Namensverleihung: Grundschule Gebrüder Alstein

 06.11.1996      

  • Inbetriebnahme des neu angelegten Verkehrsgartens als Standortschule für Verkehrserziehung.

09.06.1998

  • Abschluss des Freundschaftsvertrages mit der Schule Nr. 7 in Ciechanow in Polen.

19.11.1998      

  • Verleihung des Zusatznamens Europaschule – Schule mit europäischer Orientierung durch das Kultusministerium.

06.12.2000

  • Abschluss eines Partnerschaftsvertrages mit dem Euroglaswerk Haldensleben.

2003/04         

  • Tiefststand der Schülerzahl:  89

2004/05         

  • Zusammenschluss der Grundschule Otto Dieskau Althaldensleben und der Grundschule Gebrüder Alstein
    Schülerzahl: 162

2005/06         

  • Schulleiterin Frau Helmecke geht in den Vorruhestand kommissarische Leitung der Schule: Frau Ute Urban
    Schülerzahl: 164

2006/07

Schulleiter:       Herr Michael Blaschke
Schülerzahl:     184

  • Umbau des kleinen Pausenhofes zum „naturnahen Spielplatz“.

2007/08

  • Totale Erneuerung des großen Spielfeldes vor der Sporthalle
  • Umbauarbeiten kleinerer Nebenräume zu größeren Räumen, um weiterhin Betriebserlaubnis für den Hort zu erhalten.

2008/09          

  • Förderbescheid aus Mitteln der Europäischen Union zur Schulsanierung über 1,96 Mio €

2010/11

  • Auszug aus der Schule im Februar 2010.
  • Nach Entkernung grundhafte Sanierung des Schulgebäudes.
  • Während der Umbauphase Unterricht in der Grundschule Hillersleben.
  • Rückzug in den Sommerferien 2011.

02.05.2011

  • Abschluss eines Kooperationsvertrages im Sinne des Europäischen Gedankens mit der general secondary school in Ahmon koulu in Siilinjärvi in Finnland.

2015

2016

  • Bewerbung für den Deutschen Schulpreis
  • Von 100 Bewerbern aus ganz Deutschland  Platz 17  erreicht.

2017

  • Erstmalig kommt für ein Jahr ein Fremdsprachenassistent zum Einsatz.
  • Jack Wootton aus Woolverhampton in Großbritannien.
  • Preisträger beim Europäischen Fotowettbewerb „Blicke auf Europa“.